Kontakt
Kind Meisterbetrieb
Kirchharpener Straße 61
44805 Bochum
Homepage:www.kind-haustechnik.de
Telefon:0234 891200
Fax:0234 8912020

Die Compress 5000 DW von Bosch

Klimafreundlich und preiswert zum Warmwasser

Mit der neuen Compress 5000 DW präsentiert die Heizungsmarke Bosch eine sparsame Innovation: Die neue Trink­was­ser­wär­me­pum­pe ermöglicht eine nach­haltige Warmwasseraufbereitung im Einfamilienhaus und spart dabei im Vergleich zu einem elektrischen Speicher­tank bis zu 70 Prozent der Energiekosten ein. Der Nachfolger der bewährten Compress-Modelle 4000 und 5000 DW ist ab Juli 2022 auf dem deutschen Markt erhältlich.

Wärme effizient verwerten

„Aus der Umwelt, für die Umwelt“ – ähnlich wie eine herkömmliche Wärme­pumpe, die sich Energie aus der Außenluft oder dem Erd­reich zunutze macht, bedient sich die bodenstehende Trink­was­ser­wär­me­pum­pe der Außen­luft sowie jener im Gebäude.

Wird die Compress 5000 DW beispielsweise bei Gefriertruhe und Kühl­schrank aufgestellt, nutzt sie die Abwärme der Haushaltsgeräte zur Warm­wasser­er­zeu­gung. Im gleichen Schritt entzieht sie der Um­ge­bungs­luft überschüssige Feuchtigkeit. Die Com­press 5000 DW erfüllt vor allem im Gebäudebestand alle Ansprüche an Effizienz und Nachhaltigkeit. Die Wärm­epumpe ist in den Tankgrößen 200 und 260 Liter erhältlich.

Gerade in der 260-Liter-Variante kann die Trink­wasser­wärme­pumpe herkömmlichen Kesseln das Wasser reichen: Bei einer Was­ser­tem­pe­ra­tur von 40 Grad Celsius erzeugt sie bis zu 360 Liter Warmwasser – ideal für Haushalte mit großem Bedarf. Einmal auf Hochtouren an­ge­langt, erreicht die Compress 5000 DW Wasser­temperaturen von bis zu 65 Grad Celsius. Diese steigen mit einem zugeschalteten E-Heater auf bis zu 75 Grad Celsius an.

Plug-and-Play-Lösung in kompaktem Design
Bildquelle: Bosch Thermotechnik

In der 260-Liter-Ausführung erzeugt die Compress 5000 DW bis zu 360 Liter Warmwasser mit einer Temperatur von 40 Grad Celsius.

Im Handumdrehen installiert

SHK-Profis haben Grund zur Freude. Die Compress 5000 DW ist dank Plug-and-Play-Technologie im Hand­umdrehen installiert. Alle elektronischen und hy­drau­lischen Anschlüsse sind standardisiert und das Kältemittel R513A ist bereits eingefüllt. Im Vergleich zum bisher gängigen Kältemittel reduziert dieses eine mögliche Umweltbelastung um 56 Pro­zent. Das Gehäuse der Trink­wasser­wärme­pumpe ist oben und an den Seiten ab­nehm­bar – ein wesentlicher Vorteil für die Aufstellung in Räumen mit niedriger Deckenhöhe. Die Compress 5000 DW ist nun auch gegen eine mögliche Korrosion durch Wasserkontakt gefeit. So verhindert die neuartige Heiz­schlange, die den Wasserspeicher der Trink­wasser­wärme­pumpe umgibt, die direkte Verbindung zum Wasser.

Praktische Wandkonsole
Bildquelle: Bosch Thermotechnik

Die neue Compress 5000 DW ist mit einem Speichervolumen von 200 und 260 Litern erhältlich.

Flussrichtung Zukunft

Ob mit einem zusätzlichen Kessel, einer Solaranlage oder einem Puffer­speicher – die Compress 5000 DW ist ein echter Teamplayer und schon ab Werk auf die Ergänzung weiterer Sys­tem­kom­po­nen­ten ausgelegt.

In der Variante mit zusätzlichem Wärmetauscher verfügt sie über Anschlüsse für eine Solaranlage oder einen Heizkessel. Soll die Compress 5000 DW an eine Photo­voltaikanlage an­ge­bun­den wer­den, kann auf den Kauf einer se­pa­raten Steuereinheit verzichtet werden. Diese ist bereits im Gerät verbaut. Fach- und Endkunden bedienen die Compress 5000 DW schließlich über ein be­die­ner­freundl­iches LCD-Interface, das ihnen einen einfachen Zugang zu allen Modi der Trink­wasser­wärme­pumpe gewährt.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG